Zurück

Treffpunkte
Universitätsplatz; am Löwenbrunnen

Preise
Deutsch 120 €/Gästeführer
Englisch 130 €/Gästeführer
Italienisch 130 €/Gästeführer
Spanisch 130 €/Gästeführer

Buchen
Sprache wählen:
Gästeführer suchen

Die Universität in der Altstadt

Sie ist die älteste Universität Deutschlands; die Heidelberger Universität Ruperto Carola. 1386 gegründet, zieht sie seit Jahrhunderten bedeutende Köpfe aus aller Welt nach Heidelberg. Die Führung lädt dazu ein, die Geschichte der Universität und das studentische Leben kennenzulernen - sie führt zur Universitätsbibliothek und zur Peterskirche. Die Alte Aula und der Karzer, das historische Studentengefängnis, sind weitere Stationen.

Hinweis:
mögliche Eintrittspreise exklusive, Preise für Kostümauftritte auf Anfrage

Kombiticket Alte Aula und Studentenkarzer: 3€

Dauer:
1,5 - 2 Stunden

Ermäßigung Schülergruppen:
Deutsch 95,00€, Fremdsprachen 105,00€

Gruppengröße:
bis 28 Personen je Gästeführer


 Sehenswürdigkeiten
Universitätsplatz; am Löwenbrunnen
Am 24. Juni 1712 wurde der Grundstein für das Gebäude der heutigen "Alte Universität" gelegt. Der Architekt war Johann Adam Breunig aus Mainz. Vor dem 500jährigen Jubiläum der Universität vollendete 1885 der Architekt Josef Durm die "Alte Aula". Der Maler Ferdinand Keller schuf den Einzug der Palla ...
[mehr]
 
Universität
In Mitten der Altstadt befindet sich unmittelbar auif dem Universitätsplatz umrahmt von der Alten und Neuen Universität, der Löwenbrunnen. Beliebter Treffpunkt für die Führungen durch die Altstadt.
Karzer
In den Gründerjahren der ältesten Universität Deutschlands waren die Studenten erstaunlich jung, wenn sie sich immatrikulierten und dadurch Teil der „Universitas“, einer Gemeinschaft der Lehrenden und Lernenden, wurden. Mit 13 oder 14 kamen sie an die Uni, und ihre Lehrer, die Magister, brachten es ...
[mehr]
Universitätsbibliothek
Von 1901 bis 1905 wurde an der Stelle eines früheren Schwarznonnenklosters der aufwendige Komplex der Universitätsbibliothek errichtet. Der Karlsruher Architekt Joseph Durm lieferte den Entwurf und griff dabei Motive des "Deutschmanierismus" des späten 16. Jahrhunderts auf, die er mit Jugendstilelem ...
[mehr]

Zurück
[Anmelden: Gast]
Änderungen vorbehalten.